Bach im Wald

VKU veröffentlicht den Stromspiegel 2017

Checken Sie Ihren Stromverbrauch

mit dem am 25. April zum sechsten Mal veröffentlichten Stromspiegel 2017 für Deutschland soll es Stromkunden ermöglicht werden, ihren Stromverbrauch im Verhältnis zu anderen Haushalten einzuordnen und zu vergleichen. Auf der Grundlage der eigenen Stromrechnung und den bundesweiten Vergleichswerten des Stromspiegels können Privathaushalte ihren Verbrauch ähnlich wie bei den Verbrauchsklassen bei Elektrogeräten einordnen. Hierbei werden Faktoren wie Haushaltsgröße, Gebäudetyp und die Art der Warmwasserbereitung berücksichtigt.
Dem Stromspiegel 2017 liegen 161.000 bundesweite Verbrauchsdaten sowie unterschiedliche Studien der Projektteilnehmer zugrunde. Gegenüber dem Stromspiegel 2016 wurden aufgrund der neuen Verbrauchsdaten einzelne Verbrauchsklassen angepasst.Die Anpassungen erfolgten aufgrund des gemittelten Stromverbrauchs der untersuchten Haushalte, welcher in der aktuellen Periode geringer ausfiel als in der Vorperiode. Auf dieser Basis erfolgt im Stromspiegel 2017, z.B. die Einstufung in die beste Verbrauchsklasse A eines 4‐Personenhaushaltes, bis zu einem Verbrauch von 1900 kWh pro Jahr, wohingegen die Einstufung in Klasse A 2016 noch bis zu einem Verbrauch von 2000 kWh pro Jahr erfolgte.

www.stromspiegel.de

 

Zurück