Naturbild zum Thema Wasser

Allgemeine Informationen zu Wasser

Wasserversorgung

Das Wasser wird von den beiden Lieferanten Stadtwerke Hanau und Gemeindewerke Kahl bezogen und fließt an drei Stellen in das gemeindeeigene Rohrnetz. Das Hanauer Wasser aus dem Wasserwerk 1 »Wallerswiese« gelangt im Bereich »Kraftwerk Staudinger« und aus dem Wasserwerk IV »Niederwald« im Bereich Niederwaldstraße in der Bahnhofstraße in das Verteilerrohrnetz. 
Das Kahler Wasser wird am Übergabeschacht »Freigerichtstraße« übergeben und gelangt nach Unterquerung der DB-Gleisanlage im Bereich Oberwaldstraße in das Verteilerrohrnetz. 

Im Jahr 2016 wurden 319.042 m3 Wasser an 2.030 Abnahmestellen geliefert. 


Wasserhärte

Die Härte des Wassers, hängt von dem Gehalt an Calcium- und Magnesiumverbindungen ab. Je höher der Gehalt ist, desto härter ist das Wasser. Die Wasserhärte spielt beim Waschen der Wäsche eine erhebliche Rolle. Je weicher das Wasser, desto weniger Wasserenthärter (bzw. Waschmittel) sind bei der Wäschepflege erforderlich. Bitte halten Sie sich bei der Dosierung an die Angaben des Waschmittelherstellers. 
Das Trinkwasser im Versorgungsgebiet der Gemeinde Großkrotzenburg liegt im Härtebereich 2.

Gesamthärte
Millimol

(mmol/L)

Deutsche
Härtegrade

(°dH)
Härtebereich
unter 1,5 0 - 8,4 1 weich (kein Weichspüler erforderlich)
1,5 - 2,5 8,4 - 14 2 mittel
über 2,5 über 14 3 hart


PDF Download

Trinkwasserqualität

 

Wir als Wasserversorgungsunternehmen haben die Verantwortung für Ihr Trinkwasser übernommen.

Die Qualitätsanforderungen an das Trinkwasser werden in der Trinkwasserverordnung geregelt. Sie beschreibt die chemischen, biologischen und physikalischen Eigenschaften des Wassers und legt die Grenzwerte für bestimmte Inhaltsstoffe fest. Aktuellste Trinkwassanalysen:

1. Mikrobiologische Untersuchungsergebnisse

» DOWNLOAD

PDF Download

2. Chemische Untersuchungsergebnisse

» DOWNLOAD